Von der Theorie in die Praxis - unser Kollege Niels de Meijer von NeD Tax berichtet

5 October 2020

Im Februar habe ich mein Praktikum bei NeD Tax angefangen. Nach meinem Praktikum bekam ich die Chance, als studentischer Mitarbeiter praktische Erfahrungen im Unternehmen zu sammeln. In diesem Beitrag berichte ich über meine persönlichen Erfahrungen in der Praxis bei NeD Tax und über meine Person.

Über mich

Mein Name ist Niels de Meijer, ich bin 24 und geboren in Eindhoven, im Süden der Niederlande. Ich liebe Musik und daher spiele ich in meiner Freizeit Schlagzeug in mehreren Bands. Ich studiere im 4. Jahr Jura an der der HAN Fachhochschule (HBO-rechten). Nach meinem Studium Economics and Business Economics in Utrecht fand ich heraus, dass Jura doch besser zu mir passt. Das Beste an Jura ist, meine ich, dass es immer eine Lösung für das Problem gibt, vor dem man gerade steht, wenn man nur tief genug in die Materie eintaucht. Nachdem ich das in der Theorie gelernt hatte, was es für mich an der Zeit, dies in die Praxis umzusetzen, und zwar bei einem Praktikum bei NeD Tax. 

Warum NeD Tax?

Deutschland ist natürlich der größte Handelspartner der Niederlande und liegt zufälligerweise noch nicht mal 10 Kilometer von Nijmegen entfernt. Es schien mir daher interessant und lehrreich, ein Praktikum in einer zweisprachigen Kanzlei zu absolvieren. Das einzige Problem dabei waren meine (größtenteils) mangelnden Deutschkenntnisse. Meine letzten Deutschstunden liegen gut fünfeinhalb Jahre zurück, als ich noch auf dem Gymnasium war. Bei der Bewerbung stellte sich jedoch schnell heraus, dass dies kein Problem war, denn bei NeD Tax findet jeden Montag Deutschunterricht für die Mitarbeiter statt!

Erfahrungen in der Kanzlei

In den ersten Wochen meines Praktikums wurde mir schnell klar, was von mir erwartet wird und dass das Tempo in der Kanzlei hoch ist. Ich fühlte mich in dieser Umgebung sofort wohl. Die Verbindungswege in der Kanzlei sind kurz: Man kann einen anderen Kollegen einfach ansprechen und fragen, wenn man mit einem bestimmten Auftrag gerade nicht weiterkommt. Am Anfang war die Arbeit zwar oft wie ein Sprung ins kalte Wasser, aber das mag ich sehr. Ich sollte so viel wie möglich selbständig arbeiten und dafür sorgen, dass die Antwort auf eine bestimmte Fragestellung vorliegt, wenn sie benötigt wird. Am Ende meines Praktikums wurde ich auch öfter zu Beratungen mit Mandanten hinzugezogen, was mir eine ganz neue Welt eröffnete. Die Mandantenberatung in der Praxis unterscheidet sich sehr von dem, was ich in der Theorie gelernt habe. Fragen von Mandanten frühzeitig zu erkennen und anzusprechen war etwas, was ich vorher noch nie kennengelernt hatte. Auch der grenzüberschreitende Aspekt mit Deutschland wirft immer wieder interessante Fragen auf. Das bringt mich mit vielen verschiedenen Menschen und vielen unterschiedlichen Unternehmenskulturen in Kontakt.

Wie geht's weiter?

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Praktikum bei NeD Tax. Ich konnte hier mehr lernen, als ich vorher zu hoffen gewagte habe. Die Zeit verging wie im Flug. Ich freue mich denn auch sehr, dass ich die Chance bekommen habe, hier weiterhin arbeiten zu können. Neben meiner studentischen Mitarbeit bei NeD Tax absolviere ich einen Minor in meinem Studium: Steuerberater der Zukunft in Kombination mit Applied Business Analytics & Innovation. Ich hoffe, dass ich alles was ich hier lerne, wieder in die Praxis von NeD Tax umsetzen kann. So hilft die aktuelle Theorie, die ich jetzt lerne, auch in der Praxis bei NeD Tax.