Unsere neue Kollegin Yayde erzählt

23 April 2021

Wir möchten Ihnen gerne Yayde, unsere neue Kollegin bei NeD Tax in Nijmegen, vorstellen. Sie arbeitet als Gastgeberin und sorgt dafür, dass beim Empfang von Gästen alles reibungslos verläuft und serviert fantastische Gerichte, Mittagessen und Mahlzeiten in unserem Souterrain. Wir möchten sie in diesem Newsletter zu Wort kommen lassen und hoffen, dass Sie sie eines Tages selbst treffen und die köstlichen Gerichte probieren können, die sie für uns zubereitet:

„Mein Name ist Yayde, ich bin 37 Jahre alt, komme aus Venezuela, bin verheiratet und habe zwei wunderschöne Töchter: die älteste ist 16 und die jüngste 9. Seit Dezember 2020 arbeite ich mit dem NeD Tax-Team und dem Smart Data People-Team zusammen.

Gäste empfangen und köstliche Mahlzeiten zubereiten

Meine Aufgabe ist es, Gäste zu empfangen und für die Leute, die hier arbeiten, Mittagessen und Mahlzeiten zuzubereiten. Ich kümmere mich auch um die Geschäftsessen und andere Gerichte, die mit der Arbeit zusammenhängen. Ich kaufe jeden Tag ein, um sicherzustellen, dass alles frisch und abwechslungsreich ist. Ich suche nach einer Balance zwischen leckeren und gesunden Mahlzeiten für die Mitarbeiter von NeD Tax und SDP. Es macht mir Spaß, jeden Kunden, der uns besucht, mit Sorgfalt zu behandeln. Ich freue mich auch über Feedback  und Vorschläge, damit ich mich verbessern kann und keine Kompromisse bei Qualität und gutem Geschmack eingehe. Ich bin hier auf der Küchenseite tätig, um Sie während der Geschäftstreffen mit einem köstlichen Gericht zu unterstützen.

Nijmegen

Meine Familie und ich wohnen jetzt seit 3,5 Jahren in Nijmegen. Nijmegen ist für mich eine Stadt, die auf faszinierende Weise das Alte des enormen historischen Erbes mit der Frische der Jugend verbindet, da es hier zwei wichtige Universitäten gibt. Vor zwei Wochen habe ich mit Niederländischunterricht an der Hogeschool van Arnhem in Nijmegen begonnen. Das ist für mich eine große Herausforderung und motiviert mich, weiter zu lernen.

Ich möchte mich zum Schluss aus meinem Glauben heraus bei meinen Kollegen und Freunden für diese Gelegenheit bedanken. Ich hoffe, dass ich mit meiner Begeisterung und Einsatzbereitschaft einen Beitrag zu leckeren Gerichten leisten kann. Das ist etwas, das mir meine Mutter beigebracht hat.ˮ