Mitarbeiterbeteiligung: ein grenzüberschreitendes Modell

20 August 2021

Eine sehr erfolgreiche E-Commerce-Agentur in den Niederlanden mit einer noch erfolgreicheren Tochtergesellschaft in Deutschland wächst seit Jahren rasant. Sie möchte gerne eine Anzahl von Mitarbeitern in Deutschland an das Unternehmen beteiligen, und darüber hinaus die Möglichkeit haben, diese Art der Beteiligung auch ausgewählten Stakeholdern in mehreren anderen Ländern anbieten zu können. Die Mandantin möchte kurzfristig ihre eigenen Mitarbeiter, und später auch andere Stakeholder längerfristig an sie binden und nachhaltig an der Wertentwicklung des Unternehmens teilhaben lassen. Die richtige Gestaltung der Bindung und Beteiligung war nicht einfach, denn es galt, eine Reihe wichtiger Fragen zu beantworten: Gibt man als Unternehmer Geschäftsanteile aus und damit einen Teil der Kontrolle ab, oder entscheidet man sich für Anteilszertifikate und ein rein wirtschaftliches Eigentum? Wie legt man die Vereinbarungen mit den Mitarbeitern fest und was passiert, wenn der Mitarbeiter kündigt? Für welche Beteiligungsformen muss man einen Notar hinzuziehen und was kann man selbst erledigen?

Vielfältige Forderungen

  • Der Teilhaber sollte Mitunternehmertum und Miteigentümerschaft spüren und erleben;
  • Die aktuelle Corporate Governance-Struktur musste erhalten bleiben;
  • Die Mitarbeiter sollten für die bislang geleistete Arbeit belohnt werden und dazu motiviert werden, länger in der Firma zu bleiben;
  • Das Modell musste international einsetzbar sein: Obwohl es sich in erster Linie um einen Mitarbeiter in Deutschland handelte, sollten auch Beteiligte aus anderen Ländern miteinbezogen werden können.

Maßgeschneiderter Ansatz

Durch intensive Beratungen und einen maßgeschneiderten Ansatz hat NeD Tax ein Beteiligungsmodell geschaffen, das die Mandantin langfristig und international einsetzen kann. NeD Tax hat die Anforderungen der Mandantin erfüllt, indem die Corporate Governance-Struktur intakt blieb: Die Kontrollrechte verbleiben vollumfänglich bei den bisherigen Gesellschaftern und die Teilhaber werden an der Gewinn- und Wertentwicklung beteiligt. NeD Tax begleitete die Gestaltung der Mitarbeiterbeteiligung von A bis Z: Von der Beratung bei der Wahl des passenden Mitarbeiterbeteiligungsmodells bis hin zu der Erstellung der Verträge zur Errichtung des Mitarbeiterbeteiligungsprogramms.

Im Kern besteht die Mitarbeiterbeteiligung aus der Ausgabe von Anteilszertifikaten an die Teilhaber. Anteilszertifikate bilden eine gute Option, Mitarbeiter zu belohnen und darüber hinaus die Gesellschaftsstruktur im Blick zu behalten. Die Berücksichtigung der steuerlichen Aspekte der Mitarbeiterbeteiligung ermöglichte eine steueroptimierte Gestaltung des Programms.

Möchten Sie mehr wissen über die Möglichkeiten für Ihr Unternehmen, Mitarbeiter zu motivieren und langfristiger an Ihr Unternehmen zu binden? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Unsere deutschsprachigen Berater stehen Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung.