Unternehmenssteuerberatung, Rechtsberatung und Unternehmensberatung in den Niederlanden

Einkommensteuer Holland Box 3 – Zwischenstand

In den letzten Jahren herrschte in den Niederlanden große Ungewissheit in Bezug auf die Besteuerung von Vermögenswerten in Box 3 der Einkommensteuer. Leider dauert diese Ungewissheit auch bis ins neue Jahr 2024 an. In diesem Artikel ein kurzer Rückblick auf die Ereignisse rund um dieses Thema.   

Einkommensteuer in Box 3: Pauschalregelung bis 2020 nicht angemessen 

Die Ungewissheit in Bezug auf die Einkommensteuer in Box 3 hat ihren Ursprung im so genannten „Weihnachtsurteil“ des niederländischen Hohen Rates. In diesem Urteil entschied der Hohe Rat, dass die Pauschalregelung der Box 3 bis 2020 der tatsächlichen Situation der Steuerpflichtigen nicht angemessen entspricht. Als Reaktion auf dieses Urteil wurden die Rechte der rund 60.000 Steuerzahler, die Einspruch gegen die Box-3-Besteuerung eingelegt hatten, automatisch für die Jahre 2017 bis 2020 wiederhergestellt.   

Weihnachtsurteil und Wiederherstellung der Rechte

Das „Weihnachtsurteil“ führte zu einer großen Debatte und zu Einsprüchen von Steuerzahlern, da sie der Meinung waren, dass ihr Vermögen unverhältnismäßig hoch besteuert wurde. Das Urteil machte deutlich, dass das seit 2001 unveränderte Steuersystem der Box 3 überarbeitet werden musste. 

Als Reaktion auf dieses Urteil hat die niederländische Regierung das Gesetz zur Wiederherstellung der Rechte für Box 3 vorgelegt. Die Wiederherstellung der Rechte bedeutet, dass es weiterhin eine Pauschalregelung für die Besteuerung in Box 3 gibt. Um den Einsprüchen der Steuerzahler jedoch gerecht zu werden, wurde eine Unterscheidung zwischen Bankguthaben und anderen Vermögenswerten getroffen. Bankguthaben werden nach dem neuen System anders behandelt als andere Vermögenswerte. Dies führte in den Augen der Steuerzahler zu einer gewissen Verbesserung.   

Stellungnahme des Generalanwalts  

Der Generalanwalt beim Hohen Rat hat kürzlich eine Stellungnahme abgegeben, in dem er vorschlägt, dass auch die Wiederherstellung der Rechte als nicht der Realität entsprechend eingestuft werden sollte. Der Generalanwalt spricht sich dafür aus, die Besteuerung in Box 3 auf die tatsächliche Rendite des Vermögens zu stützen, anstelle der weiteren Anwendung der angepassten Pauschalregelung. Dieser Vorschlag würde eine erhebliche Änderung der Art und Weise bedeuten, wie die Vermögenssteuer in den Niederlanden berechnet wird.   

Wie fällt die Entscheidung des Hohen Rates aus?  

Zurzeit wird die Entscheidung des Hohen Rates abgewartet. Es stellt sich die Frage, ob sich der Hohe Rat dem Vorschlag in der Stellungnahme des Generalanwalts anschließt und die Wiederherstellung der Rechte zugunsten einer Besteuerung auf der Grundlage der tatsächlichen Rendite ablehnt, oder ob er das Gesetz über die Wiederherstellung der Rechte für Box 3 in seinem jetzigen Form beibehält. Diese Entscheidung wird erhebliche Auswirkungen auf Steuerzahler und Investoren in den Niederlanden haben. 

Das Urteil des Hohen Rates wird für das erste Quartal 2024 erwartet. Dies ist ein äußerst wichtiger Moment, da er die Weichen für die Besteuerung von Vermögen in den Niederlanden stellen und die Unsicherheit verringern wird.   

Endgültige Steuerbescheide für 2021 und darüber hinaus  

In der Zwischenzeit hat der Staatssekretär erklärt, dass für die Jahre 2021 und darüber hinaus grundsätzlich keine endgültigen Steuerbescheide, in denen auch die Steuern für Box-3-Vermögenswerte veranlagt werden, verschickt werden. Dies verschafft den Steuerzahlern eine gewisse Atempause. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass Sie dennoch einen Steuerbescheid erhalten, ist es sehr wichtig, gegen diesen Bescheid formell Einspruch einzulegen, um Ihre Rechte zu wahren.   

Die Ungewissheit im Zusammenhang mit der Box 3-Besteuerung wird also noch einige Zeit andauern, und die Steuerzahler werden das Urteil des Hohen Rates abwarten müssen, um zu sehen, wie es mit der Besteuerung von Vermögenswerten in den Niederlanden weitergeht. Das Ergebnis wird nicht nur finanzielle Auswirkungen für Privatpersonen haben, sondern auch die Steuerlandschaft in den Niederlanden im Allgemeinen beeinflussen. Für diejenigen, die mit der Box 3 zu tun haben, bleibt es ein wichtiges Thema, das es zu verfolgen gilt.

NeD Tax unterstützt Unternehmer, Investoren und deren Fachberater. Wenn Sie das Kontaktformular ausfüllen, setzen sich unsere deutschsprachigen Mitarbeiter so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung. 

Mehr info

Möchten Sie NeD Tax aufgrund dieser Seite kontaktieren?
Dann nutzen Sie bitte unser Kontaktformular und wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten.

SteuernEinkommensteuer Holland Box 3 – Zwischenstand